Zum Inhalt springen

Welche Debugging Techniken gibt es in Python?

  • Python

Das Debugging ist ein wesentlicher Bestandteil des Softwareentwicklungsprozesses. Es handelt sich dabei um den Prozess des Auffindens und Behebens von Fehlern oder Bugs im Code. Das Debugging kann eine zeitaufwändige und schwierige Aufgabe sein, aber es ist entscheidend für die Erstellung hochwertiger und zuverlässiger Software. Python, eine beliebte Programmiersprache, bietet verschiedene Werkzeuge und Techniken für das Debugging von Code.

In diesem Artikel werden wir einige der am häufigsten verwendeten Debugging-Techniken und -Werkzeuge in Python besprechen und erläutern, wie sie eingesetzt werden können, um Probleme im Code zu identifizieren und zu beheben.

Was ist Debugging?

Debugging ist ein wichtiger Prozess in der Softwareentwicklung, bei dem es darum geht, Fehler im Code zu identifizieren und zu beheben. Es ist eine entscheidende Fähigkeit für jeden Entwickler, da selbst die erfahrensten Programmierer Fehler machen. Durch Debugging kannst Du Probleme in Deinem Code finden und beheben, was zur Verbesserung der Qualität Deiner Software beiträgt. In Python stehen verschiedene Debugging-Techniken und -Werkzeuge zur Verfügung, die das Erkennen und Beheben von Problemen in Ihrem Code erleichtern. In diesem Artikel werden wir einige der nützlichsten Debugging-Techniken und -Werkzeuge in Python untersuchen.

Was sind häufige Probleme beim Debugging?

Das Debugging ist ein wichtiger Teil des Softwareentwicklungsprozesses. Selbst erfahrene Entwickler können während des Kodierungsprozesses auf Probleme stoßen, und die Fehlersuche wird zu einem wichtigen Werkzeug, um Probleme zu finden und zu beheben. In Python können Entwickler auf viele Arten von Fehlern stoßen, deren Behebung frustrierend sein kann. Hier sind einige häufige Debugging-Probleme, denen Entwickler in Python begegnen.

  • Syntax-Fehler: Dies sind einige der häufigsten Probleme, mit denen Entwickler beim Schreiben von Code konfrontiert werden. Ein Syntaxfehler tritt auf, wenn der Python-Interpreter den Code aufgrund einer fehlerhaften Syntax nicht parsen kann. Der Interpreter hebt die Zeile hervor, in der der Fehler aufgetreten ist, so dass er leicht zu beheben ist.
  • NameError: Dieser Fehler tritt auf, wenn eine Variable verwendet wird, bevor sie definiert ist. In Python wird häufig vergessen, eine Variable zu initialisieren, bevor sie verwendet wird, was zu einem NameError führen kann.
  • TypeErrors: Diese Fehler treten auf, wenn Du versuchst, eine Operation mit einem Datentyp durchzuführen, der diese Operation nicht unterstützt. Beispielsweise kann der Versuch, eine Zeichenkette zu einer Ganzzahl zu addieren, zu einem TypeError führen.
  • IndexError: Diese treten auf, wenn Du versuchst, auf einen Index zuzugreifen, der nicht in einer Liste vorhanden ist. Wenn Du zum Beispiel eine Liste mit drei Elementen hast und versuchst, auf das vierte Element zuzugreifen, erhältst Du einen Indexfehler.
  • ValueError: Diese treten auf, wenn Du einen Wert an eine Funktion übergibst, der von dieser Funktion nicht unterstützt wird. Wenn Du z. B. eine Zeichenkette an eine Funktion übergibst, die nur Ganzzahlen akzeptiert, führt dies zu einem ValueError.
  • LogicalErrors: Diese sind schwieriger zu erkennen, da der Code keinen Fehler auslöst. Stattdessen entspricht die Ausgabe des Codes nicht dem, was Sie erwarten. Logische Fehler können durch falsche Annahmen oder Missverständnisse bezüglich des zu lösenden Problems verursacht werden.

Das Debuggen kann zeitaufwändig sein, ist aber unerlässlich, um sicherzustellen, dass Dein Code wie erwartet funktioniert. Wenn Du die häufigsten Debugging-Probleme in Python kennst und weißt, wie Du sie lösen kannst, wird der Prozess leichter zu bewältigen sein.

Was sind gängige Werkzeuge für die Fehlersuche in Python?

Zu den gängigen Werkzeugen für das Debugging in Python gehören:

  1. print()-Anweisungen: Die einfachste und gebräuchlichste Art, Code zu debuggen, ist die Verwendung von print()-Anweisungen, um die Werte von Variablen an verschiedenen Stellen des Codes auszudrucken. Auf diese Weise kannst die Werte von Variablen sehen und wie sie sich während der Ausführung des Codes ändern.
  2. Debugger: Python verfügt über eingebaute Debugger wie pdb (Python Debugger) und ipdb (IPython Debugger), mit denen Du schrittweise durch den Code gehen und den Zustand der Variablen bei jedem Schritt untersuchen kannst. Diese Debugger können über die Befehlszeile ausgeführt oder in eine IDE integriert werden.
  3. Protokollierung: Das in Python eingebaute Logging-Modul bietet eine flexiblere und skalierbarere Möglichkeit, Informationen über die Ausführung eines Programms zu protokollieren. Die Protokollierung kann Dir helfen, den Kontrollfluss in Deinem Code zu verstehen und Fehler zu identifizieren, die während der Ausführung auftreten.
  4. Behauptungen: Behauptungen sind Anweisungen in Ihrem Code, die prüfen, ob eine Bedingung erfüllt ist. Wenn die Bedingung falsch ist, löst das Programm einen AssertionError aus. Assertions können verwendet werden, um zu prüfen, ob eine Funktion mit den richtigen Argumenten aufgerufen wird oder ob die Ausgabe einer Funktion den Erwartungen entspricht.
  5. IDEs (Integrierte Entwicklungsumgebungen): IDEs wie PyCharm und Visual Studio Code bieten integrierte Debugging-Werkzeuge, mit denen Du schrittweise durch den Code gehen, Haltepunkte setzen und den Zustand von Variablen bei jedem Schritt untersuchen kannst. Diese Tools bieten eine optimierte Debugging-Erfahrung und sind besonders nützlich für große Projekte mit komplexem Code.
  6. Bibliotheken von Drittanbietern: Es gibt viele Bibliotheken von Drittanbietern für Python, die Dir beim Debuggen Deines Codes helfen können, z. B. pudb, ein konsolenbasierter Debugger, und PySnooper, mit dem Du die Werte von Variablen und Ausdrücken während der Codeausführung einfach protokollieren kannst.

Mit diesen Tools können Entwickler Fehler in ihrem Code leicht erkennen und beheben, was zu einer effizienteren und effektiveren Softwareentwicklung führt.

Wie kann man Fehlermeldungen lesen?

Beim Debugging in einem Python-Programm können Fehlermeldungen wertvolle Hinweise auf die Ursache des Problems liefern. Das Lesen von Fehlermeldungen ist eine wichtige Fähigkeit, die Dir hilft, Probleme effizienter zu identifizieren und zu lösen. In diesem Abschnitt erfährst Du, wie Du Fehlermeldungen effektiv interpretieren kannst:

Fehlermeldungen in Python bestehen aus mehreren Komponenten, die Informationen über das aufgetretene Problem liefern. Wenn Du diese Komponenten sorgfältig analysierst, kannst Du Einblicke in die Art und den Ort des Fehlers gewinnen.

Achte zunächst auf den am Anfang der Meldung genannten Fehlertyp. Er gibt die Kategorie des Fehlers an, z. B. Syntaxfehler, Namensfehler, Typfehler oder Wertfehler. Die Kenntnis des Fehlertyps hilft Dir, die möglichen Ursachen des Problems einzugrenzen.

Als Nächstes solltest Du Dich auf die Fehlermeldung selbst konzentrieren, die zusätzliche Details über den Fehler enthält. Darin wird oft beschrieben, was schief gelaufen ist, oder es werden spezifische Informationen zu dem Fehler gegeben. Die Lektüre der Fehlermeldung kann Dir ein besseres Verständnis der Ursache vermitteln.

Der Traceback ist ein wichtiger Teil der Fehlermeldung. Er enthält eine Stack-Trace, die die Abfolge der Funktionsaufrufe zeigt, die zu dem Fehler geführt haben. Jede Zeile im Traceback entspricht einem bestimmten Funktionsaufruf, wobei der letzte Aufruf ganz oben steht. Wenn Du den Traceback analysierst, kannst Du den Ausführungsfluss verfolgen und die spezifische Codezeile identifizieren, in der der Fehler aufgetreten ist. Der Traceback enthält auch den Dateipfad des Skripts, in dem der Fehler aufgetreten ist. Diese Information ist besonders bei größeren Projekten mit mehreren Dateien nützlich, da sie Dir hilft, den genauen Ort des Fehlers zu lokalisieren.

Achte darauf, die Zeilennummer zu notieren, die in der Fehlermeldung erwähnt wird. Sie gibt die Codezeile an, in der der Fehler innerhalb der Datei aufgetreten ist. Anhand dieser Zeile kannst Du schnell zu dem problematischen Code navigieren und weitere Untersuchungen durchführen.

Achte auf zusätzliche Kontextinformationen, die in der Fehlermeldung enthalten sind. Dazu gehören möglicherweise nahe gelegene Codezeilen oder Werte, die an dem Fehler beteiligt sind. Die Untersuchung des Kontexts kann Hinweise darauf liefern, was den Fehler verursacht haben könnte.

Um weitere Erkenntnisse zu gewinnen, solltest Du die Fehlermeldung kopieren und in eine Suchmaschine einfügen. Häufig sind andere Benutzer auf ähnliche Fehler gestoßen, und Online-Ressourcen wie Foren, Dokumentationen oder Stack Overflow bieten möglicherweise Erklärungen oder Lösungen.

Die Entwicklung der Fähigkeit, Fehlermeldungen effektiv zu lesen und zu interpretieren, wird Deine Debugging-Fähigkeiten erheblich verbessern. So kannst Du den Problembereich schnell identifizieren, die Art des Fehlers verstehen und die notwendigen Schritte zur Behebung des Problems unternehmen.

Wie reproduziert und isoliert man Bugs?

Das Reproduzieren und Isolieren von Fehlern in Python ist ein wichtiger Teil des Debugging-Prozesses. Indem Du minimale, in sich geschlossene Beispiele erstellst und den problematischen Code isolierst, kannst Du die Ursache des Fehlers identifizieren und ihn effektiv beheben. Im Folgenden soll anhand von Python-Codebeispielen untersucht werden, wie sich Fehler reproduzieren und isolieren lassen:

Reproduzieren von Fehlern: Um einen Fehler zu beheben, musst Du in der Lage sein, ihn konsequent zu reproduzieren. Hier ist ein Beispiel, wie man einen Fehler reproduziert:

Debugging Techniques

Im obigen Beispiel wird eine leere Liste an die Funktion calculate_average übergeben, was zu einem ZeroDivisionError führt. Wenn Du diesen Code ausführst, kannst Du den Fehler konsistent reproduzieren und den Fehler beobachten.

Isolieren von Fehlern: Sobald Du den Fehler reproduziert hast, besteht der nächste Schritt darin, ihn weiter zu isolieren, um die Grundursache zu ermitteln. Hier sind einige Techniken zur Isolierung von Fehlern:

  • Binäre Suche: Wenn der Fehler in einer großen Codebasis auftritt, kannst Du eine binäre Suche verwenden, um den problematischen Abschnitt einzugrenzen. Kommentiere die Hälfte des Codes aus und prüfe, ob der Fehler immer noch auftritt. Auf der Grundlage des Ergebnisses wiederhole den Vorgang für die betreffende Hälfte, bis Du den spezifischen Bereich identifizierst, der den Fehler verursacht.
  • Divide and conquer: Zerlege den Code in kleinere Abschnitte und teste diese unabhängig voneinander. Indem Du bestimmte Teile isolierst, kannst Du den genauen Bereich identifizieren, in dem der Fehler seinen Ursprung hat. Füge die Abschnitte nach und nach wieder zusammen, um die genaue Kombination zu ermitteln, die den Fehler auslöst.
  • Druckanweisungen: Füge an verschiedenen Stellen in Ihrem Code Druckanweisungen ein, um den Ablauf der Ausführung zu verfolgen und die Zwischenwerte zu beobachten. Durch Untersuchung der Ausgabe kannst Du den Punkt identifizieren, an dem das Programm vom erwarteten Verhalten abweicht.
Debugging Techniques

Debugging Tools: Python bietet verschiedene Debugging-Werkzeuge, wie das eingebaute pdb-Modul oder externe Bibliotheken wie pdbpp und ipdb. Mit diesen Werkzeugen kannst Du Haltepunkte setzen, den Code schrittweise durchgehen, Variablen untersuchen und den Ausführungsablauf des Programms analysieren.

Debugging Techniques

Durch Einfügen der Anweisung pdb.set_trace() kannst Du die Ausführung des Programms an dieser Stelle anhalten und den Code interaktiv debuggen.

Unit-Tests: Schreibe umfassende Unit-Tests, die verschiedene Aspekte Ihres Codes abdecken. Durch die Erstellung gezielter Tests kannst Du bestimmte Funktionalitäten isolieren und die Bedingungen identifizieren, unter denen der Fehler auftritt. Ein gut durchdachter Unit-Test kann als wertvolles Werkzeug zur Reproduktion und Isolierung von Fehlern dienen.

Durch die Anwendung dieser Techniken und den Einsatz geeigneter Tools kannst Du Fehler in Deinem Python-Code effektiv reproduzieren und isolieren. Dieser Prozess hilft Dir, die Grundursache zu finden, was zu einer effizienten und genauen Fehlerbehebung führt.

Wie verwendest Du Logging und Fehlerbehandlung?

Protokollierung und Fehlerbehandlung sind entscheidende Aspekte bei der Entwicklung robuster und zuverlässiger Python-Anwendungen. Sie helfen Dir, Fehler zu erkennen und zu behandeln, den Ausführungsfluss zu verfolgen und wertvolle Informationen für die Fehlersuche zu liefern. Lasse uns die Protokollierung und Fehlerbehandlung näher betrachten:

Die Protokollierung ermöglicht es Dir, wichtige Ereignisse, Meldungen und Fehler aufzuzeichnen, die während der Ausführung Deines Programms auftreten. Es bietet eine Möglichkeit, das Verhalten des Programms zu verfolgen, Diagnoseinformationen zu erfassen und seine Leistung zu überwachen. Das Python-Logging-Modul bietet ein flexibles und konfigurierbares Logging-System. Hier ist ein Beispiel für die Verwendung der Protokollierung:

Im obigen Beispiel konfigurieren wir das Protokollierungssystem so, dass Meldungen in eine Datei namens „app.log“ geschrieben werden. Wir setzen die Protokollierungsebene auf DEBUG, was alle Ebenen von Meldungen einschließt. Du kannst verschiedene Protokollebenen (DEBUG, INFO, WARNING, ERROR, CRITICAL) verwenden, um die Ausführlichkeit der Protokollausgabe zu steuern. Durch die Analyse der Protokolldatei kannst Du Einblicke in die Programmausführung gewinnen und Probleme erkennen.

Die Fehlerbehandlung ist der Prozess, mit Ausnahmen oder Fehlern, die während der Ausführung Deines Programms auftreten, angemessen umzugehen. Sie ermöglicht die Behandlung und Behebung von Fehlern und stellt sicher, dass Ihr Programm nicht unerwartet abstürzt. Der try-except-Block wird in Python häufig für die Fehlerbehandlung verwendet.

Im obigen Beispiel wird versucht, 10 durch Null zu dividieren, was einen ZeroDivisionError auslöst. Indem wir den Code in einen try-Block verpacken und den except-Block für die spezifische Ausnahme angeben, können wir den Fehler elegant behandeln. Du kannst verschiedene Arten von Ausnahmen abfangen und entsprechende Aktionen durchführen, z. B. eine Fehlermeldung anzeigen, den Fehler protokollieren oder Abhilfemaßnahmen ergreifen.

Durch die Kombination von Protokollierung und Fehlerbehandlungstechniken kannst Du Fehler und Ausnahmen in Ihrem Python-Code effektiv verwalten. Die richtige Protokollierung ermöglicht es Dir, Ereignisse zu verfolgen und Probleme zu diagnostizieren, während die Fehlerbehandlung sicherstellt, dass Dein Programm unerwartete Situationen angemessen behandelt. Diese Praktiken tragen zur Stabilität und Zuverlässigkeit Deiner Anwendungen bei.

Das solltest Du mitnehmen

  • Das Debuggen ist eine wichtige Fähigkeit für jeden Programmierer, und Python bietet eine breite Palette von Werkzeugen und Techniken, die Ihnen helfen, Probleme in Ihrem Code zu identifizieren und zu beheben.
  • Zu den gängigen Werkzeugen für die Fehlersuche in Python gehören Druckanweisungen, Protokollierung und Debugger wie pdb und PyCharm.
  • Techniken wie Fehlerbehandlung, Testen und Code-Reviews können dazu beitragen, dass Fehler gar nicht erst auftreten.
  • Bei der Fehlersuche ist es wichtig, konzentriert und methodisch vorzugehen, indem man mit den wahrscheinlichsten Ursachen des Problems beginnt und eine Möglichkeit nach der anderen ausschließt.
  • Denken Sie daran, beschreibende Variablennamen zu verwenden, klare Kommentare zu schreiben und Ihren Code zu organisieren, um die Fehlersuche von vornherein zu erleichtern.
  • Scheuen Sie sich nicht, um Hilfe zu bitten, wenn Sie nicht weiterkommen – sei es, dass Sie sich an einen Kollegen oder ein Community-Forum wenden, oder dass Sie eine Pause einlegen, um den Kopf frei zu bekommen und mit neuen Augen auf das Problem zurückzukommen.
Töpferkurs in Anlehnung an Keras

Was ist Keras?

Beherrschen Sie Deep Learning mit Keras. Entdecken Sie, wie Sie mit dieser Python-Bibliothek neuronale Netze trainieren können.

Board mit einem Graphen in Anlehnung an Tensorboard

Was ist TensorBoard?

Verbessern Sie Ihr Deep Learning mit TensorBoard: Visualisieren, analysieren und überwachen Sie Ihre Modelle in Echtzeit.

Laptop in Anlehnung an Git

Was ist Git?

Erfahren Sie mehr über Git in der Softwareentwicklung mit unserem Leitfaden. Finden Sie heraus, wie Git effiziente Versionskontrolle ermöglicht.

Schrank in Anlehnung an Repository

Was ist ein Repository?

Erfahren Sie mehr über ein Repository in der Softwareentwicklung und Versionskontrolle und die besten Praktiken für die Programmierung.

Eimer in Anlehnung an Bitbucket.

Was ist Bitbucket?

Erfahren Sie mehr über Bitbucket, eine Git-basierte Quellcode-Verwaltungsplattform für Teams - einschließlich Funktionen und Best Practices.

PostIts in Anlehnung an NumPy Array

Was ist ein NumPy Array?

Effiziente Manipulation und Analyse von Daten mit NumPy Arrays für wissenschaftliche Hochleistungsberechnungen und numerische Operationen.

Andere Beiträge zum Thema Debugging in Python

Die Dokumentation des Python Debugger findest Du hier.

Das Logo zeigt einen weißen Hintergrund den Namen "Data Basecamp" mit blauer Schrift. Im rechten unteren Eck wird eine Bergsilhouette in Blau gezeigt.

Verpass keine neuen Beiträge!

Wir versenden keinen Spam! Lies die Details gerne in unserer Datenschutzrichtlinie nach.

Schlagwörter:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner