Zum Inhalt springen

Was macht ein Business Analyst?

Ein Business Analyst überwacht verschiedene Geschäftsprozesse und prüft, ob diese Prozesse zufriedenstellend ablaufen oder ob es Potenzial für Verbesserungen gibt. Ein Business Analyst ist erstmal fach- und abteilungsunabhängig beschäftigt und agiert als Bindeglied zwischen verschiedenen Abteilungen und den Stakeholdern.

Was sind die Aufgaben?

Als Analyst wird man in verschiedensten Bereichen eines Unternehmens eingesetzt. Es geht darum Probleme in Geschäftsprozessen zu erkennen, sie messbar und auswertbar zu machen und anhand der Daten neue Konzepte und Verbesserungen zu erarbeiten.

Dabei hat man verschiedenste Stakeholder mit denen man kommunizieren muss, beispielsweise unterschiedliche Fachabteilungen, die Geschäftsführung oder die IT. Als Bindeglied zwischen Technik und Vertrieb, versuchst Du die Anforderung aufzunehmen und in ein technisches Konzept umzuwandeln. Dabei ist vor allem die Wirtschaftlichkeit der Lösung von immenser Bedeutung.

Die wichtigsten Aufgaben sind:

  • Sammeln und Aufnehmen von Businessanforderungen
  • Umwandlung der Anforderungen in technisch umsetzbare Konzepte
  • Analyse und Aufbereitung von Prozessen
  • Mitarbeit in Projektteams bestehend aus Vertretern aus Business und IT
  • Management der Einführung und Umsetzung der vorgeschlagenen Konzepte
  • Vermittlung zwischen technischen und wirtschaftlichen Fachabteilungen

Welche Branchen suchen Business Analysten?

Business Analysts werden eigentlich in allen Branchen gebraucht und kommen überall dort zum Einsatz, wo zwischen IT-Abteilung und dem Business vermittelt werden muss. Analysts werden traditionell vor allem in den Branchen Logistik, Finanzen oder Versicherungen eingesetzt.

Darüber hinaus haben viele andere Unternehmen die Macht ihrer Daten erkannt und versuchen diese maximal auszunutzen. Somit ergeben sich auch Möglichkeiten in allen Bereichen, in denen Organisationen auf großen Datenmengen sitzen. Dazu zählen somit auch Unternehmen, die eine Produktionslinie betreiben und somit eine Vielzahl von Sensor- oder Qualitätsdaten vorliegen haben. Genauso können aber auch im Handel oder E-Commerce große Mengen an Informationen vorliegen, die man gezielt und zielgerichtet auswerten soll.

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen?

Als Business Analyst werden verschiedene Arten von Fähigkeiten benötigt.

Eine zentrale Aufgabe ist die Erarbeitung von neuen Lösungsansätzen basierend auf Daten. Somit werden eine gewisse Kreativität und ein Verständnis für Geschäftsprozesse vorausgesetzt. Damit es überhaupt zu einem Lösungsansatz kommen kann, müssen natürlich zuerst die Anforderungen korrekt aufgenommen werden. Anschließend Bedarf es technischer Fähigkeiten in Business Intelligence Tools, wie Power BI oder Tableau, sowie Grundkenntnisse in Programmiersprachen, wie Python, um eine fundierte Datenanalyse betreiben zu können.

Abschließend müssen die Ergebnisse auch einem fachfremden Publikum verständlich übermittelt werden, sodass gute Präsentierfähigkeiten und die Erstellung von leicht verständlichen Visualisierungen unabdingbar für den Beruf als Business Analyst sind.

Zusätzlich sind natürlich auch klassische Softskills wie Teamfähigkeit, Empathie, Stressresistenz etc. für den Job als Analyst von Vorteil. Ein grundlegendes wirtschaftliches Verständnis ist nützlich, um die vorgestellten Erkenntnisse und Lösungen direkt auf dessen Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit überprüfen zu können.

Ausbildung und Studium

Wenn man sich verschiedene Stellenangebote genauer anschaut, fällt auf, dass Unternehmen keinen bestimmten Studiengang für angehende Business Analysts fordern. Es gibt verschiedene Fachrichtungen, die als gute Voraussetzung für eine Karriere als Analyst gesehen werden. Dazu zählen beispielsweise wirtschaftliche Studiengänge, wie VWL oder BWL, sowie technische Studiengänge, wie Informatik, Mathematik oder Physik. Natürlich sind auch Mischungen aus beiden Fachrichtungen, also Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsmathematik, bestens für eine Karriere als Business Analyst geeignet.

Je nach Branche und Unternehmen werden auch IT-affine Ausbildungen mit mehrjähriger Berufserfahrung für diese Stellen akzeptiert. Das ist je nach Stelle unterschiedlich und muss im Einzelfall unterschieden werden.

Das solltest Du mitnehmen

  • Business Analysts agieren als Schnittstelle zwischen Fachabteilung und der IT.
  • Sie versuchen bestehende Prozesse zu analysieren, sie verständlich aufzubereiten und gleichzeitig Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.
  • Stellenangebote gibt es aktuell in so gut wie allen Branchen. Business Analysts sind jedoch vor allem in den Bereichen Logistik und Finanzen von immenser Bedeutung.

Andere Beiträge zum Thema Business Analyst

  • Hier findest Du aktuelle Stellenagebote als Business Analyst in Deiner Region.
close
Das Logo zeigt einen weißen Hintergrund den Namen "Data Basecamp" mit blauer Schrift. Im rechten unteren Eck wird eine Bergsilhouette in Blau gezeigt.

Verpass keine neuen Beiträge!

Wir versenden keinen Spam! Lies die Details gerne in unserer Datenschutzrichtlinie nach.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner